Genesis der Physik
So entstand die Welt

Am Anfang war Aristoteles, und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen, und bewegte Objekte neigten dazu, zur Ruhe zu kommen. Bald kamen alle Objekte zur Ruhe.
Und Gott sah, dass dies langweilig war.

Dann erschuf Gott Newton, und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen, aber bewegte Objekte neigten dazu, in Bewegung zu bleiben, und Energie wurde erhalten, und Bewegung wurde erhalten, und Materie wurde erhalten.
Und Gott sah, dass dies sehr konservativ war.

Dann erschuf Gott Ampère, und bewegte Objekte neigten dazu, sich zu erwärmen. Aber einige Objekte kühlten sich immer noch ab.
Und Gott sah, dass dies sehr inkonsequent war.

Dann erschuf Gott Ohm, und bewegte Objekte fingen an, der Kälte zu widerstehen, doch neigten die Objekte auch dazu, bei extrem niedrigen Temperaturen, ihren Widerstand aufzugeben.
Und Gott sah, dass dies sehr feige war.

Dann erschuf Gott Joule und Thompson, und bewegte Objekte neigten dazu, sich abzukühlen, und komprimierte Objekte wurden wärmer.
Und Gott sah, dass er dies nicht verstand.

Dann erschuf Gott Röntgen, und alle Objekte neigten dazu, transparent zu werden, doch transparente Objekte sind unsichtbar,
Und Gott war unzufrieden, denn er sah, dass er nichts mehr sah.

Dann erschuf Gott Kepler, und alle Objekte wurden wieder sichtbar und kreisten von nun an um die Sonne, und sonnennahe Objekte neigten dazu, sich schneller zu bewegen als sonnenferne.
Und Gott sah, dass dies Ketzerei war.

Dann erschuf Gott Einstein, und alles war relativ, und schnelle Objekte wurden kurz, und gerade Objekte wurden gekrümmt, und das Universum war voller Trägheitsmomente.
Und Gott sah, dass dies relativ allgemein, einiges aber speziell relativ war.

Dann erschuf Gott Hahn, und beschossene Objekte neigten dazu, sich zu spalten, und gespaltene Objekte neigten dazu, andere Objekte aufzuspalten, so dass alles in einem Chaos endete.
Und Gott sah, dass dies sehr gefährlich war.

Dann erschuf Gott Bohr, und da war das Prinzip, und das Prinzip war das Quant, und alle Objekte waren quantifiziert, aber einige Objekte waren noch relativ.
Und Gott sah, dass dies sehr verwirrend war.

Dann erschuf Gott mich, und alle Objekte neigten dazu, sich sehr sonderbar zu verhalten, und alle Objekte wären im Chaos untergegangen, wenn Gott nicht bemerkt hätte, dass auch dies nicht ganz ungefährlich war, und sich nicht beeilt hätte, jemand anderen zu erschaffen.

Dann wollte Gott Furgeson erschaffen, und Furgeson hätte vereinheitlicht, und er hätte eine Theorie ins Feld geführt, und alles wäre eins gewesen. Aber es war der siebte Tag, und Gott ruhte, und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen....

Wissenschaftliche Witze:

Aufgaben zur Physik

Barometer

Beweismethoden

D2-Experiment

Dunkelbirne

Elektrischer Strom

Elektro-Liese

Fangmethoden

Genesis der Mathematik

Genesis der Physik

Genesis der Physik II

Gesetze der Luftfahrt

Informatiker und Wölfe

Katzen, Butterbrote und Antigravitation.html

Märchen von der Null

Mathematiker und Physiker Witze

Pflege eines Elektrikers

Physiker und Glühbirnen

Rotkäppchen (Chemiker)

Rotkäppchen (Informatiker)

Rotkäppchen (Mathematiker)

Warnhinweise

Wissenschaftliche Phrasen

Zitate

Empfehlung:
an:
von:
[Cartoons] [Computer Witze] [Eicke Ahlers] [Eicke@familie-ahlers.de] [Epsilon Kleiner Null] [Freunde] [Gästebuch] [http://www.familie-ahlers.de/] [TOP7-Listen] [Wissenschaftliche Witze] [Witze]
Homepage
durchsuchen:
(c) 1997-2005 Eicke Ahlers (http://www.familie-ahlers.de/)